PPF Media Kit mit allen Informationen, Anzeigenformaten & Preisen als PDF

 Redaktionelle Termine


PPF – Fachzeitschrift für persönlichen Arbeitsschutz und Berufsbekleidung PPF ist eine Fachzeitschrift für den persönlichen Schutz des Menschen am Arbeitsplatz und in der Freizeit.

Themenbereiche Die Zielgruppen
  • Produktneuerungen
  • Anwendungen
  • Trends
  • Messen
  • Veranstaltungen
  • Corporate Fashion
  • persönliche Schutzausrüstung

 

  • Textilhersteller
  • Entscheidungsträger
  • Management
  • Marketing-Abteilungen
  • Einkaufsleiter
  • Sicherheitsfachkräfte
  • Arbeitsmediziner
  • Betriebs- und Personalräte

Inhaltliche Kurzcharakteristik

PPF ist eine Fachzeitschrift für den persönlichen Schutz des Menschen am Arbeitsplatz. Verbunden mit der Anforderung an immer mehr Komfort und modischem Outfit für persönliche Arbeitsschutzprodukte haben wir uns zum Ziel gesetzt, informativ und umfassend über dieses Thema zu informieren. Von Kopf bis Fuß – der Schutz der Gesundheit vor unerwünschten Einwirkungen im täglichen Arbeitsablauf sowie neue Gefahren durch den Wandel des Freizeitverhaltens machen es erforderlich, über die möglichen Präventivmaßnahmen zu informieren.

Über den Zwang gesetzlicher Vorschriften hinaus wird das Bewusstsein des arbeitenden Menschen für den Schutz von Gesundheit und Leben immer stärker. Neben dem Wunsch nach Tragekomfort dominiert der modische Aspekt zunehmend. Nützliches mit Modischem zu kombinieren stellt auch an die Hersteller von persönlichen Arbeitsschutzprodukten neue Herausforderungen. Corporate Fashion ist der Begriff für ein recht neues Marketing-Instrument, der immer mehr an Bedeutung gewinnt.

So ist es in manchen Dienstleistungsbereichen schon die Regel, mit einem Outfit dem Unternehmen ein kommunikatives Erscheinungsbild zu geben und gleichzeitig den Menschen bei seiner Arbeit vor Gefahren zu schützen. Aus diesem Grund ist Corporate Fashion – sprich: funktionelle Berufs- und Arbeitskleidung im individuellen Firmen CI – ein wichtigtes Schwerpunktthema der PPF.

Frei von der Zugehörigkeit zu Verbänden oder sonstigen Institutionen berichtet PPF über Produktneuerungen, Anwendungen, Trends sowie über Messen und Veranstaltungen. Persönliche Schutzausrüstungen wie Kopfschutz, Atemschutz, Augenschutz, Gehörschutz, Haut- und Handschutz, Körperschutz, Schutzschuhe und Schutzkleidung stehen im Vordergrund der Berichterstattung.

PPF wendet sich an die Entscheidungsträger wie Management, Marketing- Abteilungen, Einkaufsleiter, Sicherheitsfachkräfte, Arbeitsmediziner sowie an Betriebs- und Personalräte.